Schwaz trifft Wirtschaft 2023 – Nachbericht

In drei faszinierenden Touren konnten sechs führende Unternehmen der Region kostenlos und bequem mittels Shuttlebus besucht werden. Die ADLER-Werk Lackfabrik, DAKA Entsorgungsunternehmen, das Logistikzentrum Tirol der Österreichischen Post, die Planlicht GmbH & Co. KG, die Tyrolit Gruppe und die Geschützte Werkstätte Tirol mit ihrem Werk in Vomp zeigten sich von ihrer besten Seite und begeisterten die Besucher*innen mit einem exklusiven Blick hinter die Kulissen. Die Betriebe organisierten neben den Touren durch das Betriebs- und Fertigungsgelände auch interessante Impulsvorträge, präsentierten die Berufs- und Ausbildungsmöglichkeiten ihrer Unternehmen und brachten die Gäste mit der ein oder anderen Showeinlage zum Staunen.

„Unsere Stadt und die umliegende Gemeinden beheimaten herausragende Unternehmen, denen wir mit dem Projekt „Schwaz trifft Wirtschaft“ eine besondere Plattform bieten wollten. Interessierte jeden Alters hatten die Chance großartige Institutionen kostenlos und aus erster Hand kennenzulernen“, so Bürgermeisterin Victoria Weber, die selbst an einer Tour teilnahm.

Die tollen Einblicke in den Arbeitsalltag der Betriebe und das Kennenlernen der Prozesse und Produktionsstrecken war für viele der Teilnehmer*innen ein einmaliges Erlebnis. Vor allem die jüngeren Besucher*innen waren an den verschiedenen Berufsbildern der Unternehmen interessiert.

„Ziel des Projekts war es den Leitbetrieben in und um Schwaz, aber auch deren Berufen eine ganz besondere Bühne zu bieten. Unser Wirtschaftsstandort zeichnet sich durch Vielfalt, Tradition und Innovation aus – dies konnten wir bei Schwaz trifft Wirtschaft eindrucksvoll zeigen“, meint Wirtschaftsreferent und Vizebürgermeister Matthias Zitterbart zum Projekt, welcher als Geschäftsführer von DAKA selbst auch als Gastgeber vertreten war.

Das Projekt wurde vom Stadtmarketing der Stadt Schwaz in enger Zusammenarbeit mit den teilnehmenden Betrieben organisiert.